Malnia (Mallnie)

Malnia  (Mallnie) – das Dorf liegt an der Straße die von Ottmuth nach Oppeln führt. Zum ersten Mal wurde es im Jahre 1302 als „Malna“ erwähnt. Im Jahre 1679 bezeichnete mas das Dorf mit „Malnia“ oder „Malnie“ im Jahre 1845 zählte MAlnia 175 Einwohner. Schon in der damaligen Zeit wurde unweit von Mallnie Kalkstein gewonnen. Über mehrere Jahrhunderte gehörte MAllnie zur Pfarrgemeinde Ottmuth.

 

In den Jahren 1976-1978 wurde hier eine Kirche erbaut die der „Kreuzerhöhnung“ geweiht ist. Außerdem hat man im Jahre 1977 eine aus dem Anfang des XIX Jahrhunderts stammende protestantische Holzkirche von Kostov nach Mallnie Verlegt. Am 13 VI 1999 wurde der aus Mallnie stammende Peter Josef Cebula (1902-1941) vom Papst Johannes Paul II seliggesprochen. Die Zahl der Einwohner beträgt 753.